Milonga

Samstag, 05. August, 20:00 Uhr: Milonga mit Live Musik Trio Trova und  Show von Mariano & Cosima

Trio Trova

Bestehen.. aus Jürgen Schwenkglenks (Gitarre), in der Region bestens bekannt von LOS GRINGOS DEL TANGO und Stefan Wedam (Cello y mas), sowie Josef Fürpass (Bandoneon). Ihre drei Instrumente, ergeben zusammen einen volksnahen und sehr ursprünglichen Tangostil.
Die perfekte Musik für eine Milonga-Nacht zum Zuhören und Tanzen. Alle sind willkommen!

Samstag, 05.08.2017, 20:00 Uhr, Open End

Live Musik: Trio Trova
Josef Fürpaß – Bandoneon
Stefan Wedam – Cello y mas
Jürgen Schwenkglenks – Gitarre, Arrangement

 

Show von Mariano & Cosima

Location: Lindenheim des Trachtenvereins Almenrausch-Lindach:
– Mit Buffet und Getränkeausschank –

Eintritt: € 15,00
Neugierige, Interessenten, Gäste sind immer herzlich willkommen.

Workshops 04.-05.08.2017

04.-05. August 2017: Workshops in Burghausen mit Mariano y Cosima

Mariano y Cosima
Wir freuen uns und sind sehr stolz, euch zwei super nette, methodisch sehr kompetente und hervorragende Lehrer bei uns in Burghausen präsentieren zu können. Bei einem Tangourlaub haben wir beide kennengelernt und sind ihnen danach mehrmals auf Workshops gefolgt.
Sie zeichnen sich durch eine sehr persönliche Methode ihres Tangounterrichts aus. Diese kombiniert Mariano’s traditionelle Wurzeln und langjährige Erfahrung als Lehrer und Showtänzer mit Cosima’s Know-How auf dem Gebiet der Didaktik und des Körperbewusstseins.
Wir haben erlebt, dass sie es schaffen mit einfühlsamen, individuellen Korrekturen und Tipps jeden Einzelnen voranzubringen, egal auf welchem Niveau er/sie gerade tanzt. Die Kombination ihrer Professionalität mit ihrer Freundlichkeit und positiven Paarausstrahlung garantiert schon fast den Lernerfolg. Wer mehr wissen will schaut auf ihre Homepage 😉

http://www.mariano-cosima.com

Die Workshop- Themen-/ und Zeiten mit Mariano und Cosima:

Freitag 17:45– 19.:15 Uhr
WS 1M Männertechnik mit Mariano (alle Levels)
Caminar (gehen), Drehungen, Enrosques und Improvisation

Freitag 17:45– 19.:15 Uhr
WS 1W Frauentechnik mit Cosima (alle Levels)
Die aktive Frau
Verzierungen zur Musik, Tanz in den Boden und Stabilität.
Möglichkeiten, deine Schritte passend zur jeweiligen Musik frei zu gestalten.

Freitag 19:30 – 21:00 Uhr
WS 2 (Mittelstufe/ Fortgeschritten)
Boleos und Sacadas von einfach bis komplex.

Samstag 13:00 – 14:30 Uhr
WS 3 (Fortgeschritten)
Raffinierte Kombinationen mit Sacadas und Enrosques.

Samstag 14:45 – 16:15 Uhr
WS 4 (alle Levels)
Improvisation mit dem Kreuzschritt. Elegante und ungewöhnliche Wege ins und aus dem Kreuz. Schöne Variationen für Führende und Verzierungen für Folgende.

Samstag 16:30 – 18:00 Uhr
WS 5 (alle Levels)
Tango Vals – Wie tanzt man Vals auf argentinische Weise.
Spielerische Variationen für Führende und synkopischen Verzierungen für Folgende.

Workshops für alle Levels sind für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen (ab einem Jahr) geeignet, aber auch sehr interessant für fortgeschrittene Teilnehmer.

Zu den Workshops 2 bis 6 bitte paarweise anmelden;
Tanzpartnervermittlung wird nach Möglichkeit angeboten, kann aber nicht zugesichert werden.

Workshop-Preise pro Person
28,- Euro je Workshop
25,- Euro je Workshop ab 3 Workshops

Workshop-Preise pro Person für Mitglieder
25,- Euro je Workshop
22,- Euro je Workshop ab 3 Workshops

Anmeldung:
• Kursanmeldung ist ab sofort möglich, schriftlich per E-Mail unter info@tango-burghausen.de
bis spätestens 14.07.2017
• Die Anmeldung ist gültig nach Überweisung der Workshopkosten auf das Vereins-Konto:
• Tango Burghausen:
IBAN: DE 62 711 510 20 00 312 157 00
BIC: BYLADEM1MDF
Sparkasse Altötting-Mühldorf
Verwendungszweck: Mariano & Cosima + Workshop-Nr. + Teilnehmernamen.
Reservierte Plätze vergeben wir anderweitig, wenn ihr bis zum 31.07.17 nicht überwiesen habt. …Barzahlung an den Workshop-Tagen ist nicht möglich.
Bitte haltet die Deadline unbedingt ein. Bei zu wenigen Anmeldungen müssen wir die Workshops leider ausfallen lassen. Die bereits überwiesenen Beträge erstatten wir dann selbstverständlich zurück. Ihr versteht das sicher.

Location Workshops:

Freitag:
Herzog-Georg-Stuben
In den Grüben 148
84489 Burghausen

Samstag
Lindenheim des Trachtenvereins Almenrausch-Lindach
Mehringer Straße 17
84489 Burghausen
Übernachtungsmöglichkeiten: www.tourismus.burghausen.de

Tango-Regeln

Wir freuen uns sehr, dass unsere Milongas so viel Zuspruch erfahren..

Dies führt natürlich auch zu einem höherem Verkehrsaufkommen auf unserer doch eher kleinen Tanzfläche.

Zur Unfallvermeidung stehen wir in der Pflicht  einige Sicherheitsanweisungen bekannt zu geben 😉

Verfasst von Robin Thomas, New York

In einer Milonga zu tanzen ist ein bisschen so, wie auf einer Autobahn zu fahren. Es gibt Spuren: gewöhnlich zwei, eine innere und eine äußere Spur. Man kann die Spur nicht wechseln, ohne sich zu vergewissern, dass man dies auch sicher tun kann. Im allgemeinen ist es zu bevorzugen, die äußere Spur zu benutzen, da es dort eine Seite weniger gibt, mit der man kollidieren kann.

Die Raummitte ist eine Zone, die man nicht betreten darf. Dort zu tanzen ist gleichbedeutend damit, einen Spaziergang entlang der Mittelplanke der Autobahn zu machen. Man gefährdet sich selbst, seinen Partner und jeden anderen in seiner Umgebung. Es gibt keine Entschuldigung dafür, sich rückwärts zu bewegen, ständig die Spuren zu kreuzen oder jemanden den Raum abzuschneiden.

Es gibt eine simple Wahrheit, die sich zu vielen unserer Tango-Freunde entzieht: Tango ist kein Rennen: Es gibt keine Ziellinie. Es gibt daher auch keinen Grund zu überholen. Man kann so langsam oder so schnell tanzen wie man will, man kann so große Schritte machen wie man möchte – es ist aber nötig, dass die Geschwindigkeit, mit der wir uns um die Fläche bewegen, bei allen ungefähr dieselbe ist. Geduld! Wir haben genügend Techniken zur Verfügung, uns selbst abzubremsen, wenn das Paar vor uns sich nicht schnell genug weiterbewegt: Macht einen großen Schritt und haltet danach an. Oder dreht und dreht und dreht – und bewegt Euch mit jeder Drehung ein kleines bisschen vorwärts. Oder macht Rückwärtsschritte, aber macht niemals einen großen Rückwärtsschritt gegen Tanzrichtung. Es ist nicht falsch, Kilometer für Kilometer kleine Drehungen hinter der Person vor uns zu machen und darauf zu warten, dass sie sich weiterbewegen. Und es gibt natürlich die simple Cunita, sehr einfach und gut zu gebrauchen, um mit der Musik zu spielen. Geduldig zu sein gibt euch die Chance, kreativ mit Eurer Umgebung umzugehen (eine schöne Sache), anstatt wenig phantasievoll wie in einem Vakuum zu tanzen (wenig reizvoll).

Ferner habt ihr vielleicht einige sehr teure Figuren erlernt, aber ihr solltet trotzdem stationäre Figuren auf einer vollen Fläche vermeiden. Lernt, diese Figuren Stück für Stück weiterzubewegen. Bleibt in Fortbewegung! Schließlich tanzen wir nicht nur mit unserem Partner, sondern mit dem ganzen Raum.

Wenn man den Tanz in der Mitte eines Liedes beginnt, sollte man feststellen, dass die anderen Tänzer bereits eine ronda (Bewegungsfluss in Tanzrichtung) gebildet haben, der ihr euch anschließen müsst. Man macht das nicht, indem man sich auf einer der Spuren breit macht, mit seinem Partner ein Schwätzchen hält und dann losschießt. Dies lässt die anderen auflaufen oder – noch schlechter – veranlasst die anderen, Euch zu überholen und in Paare auf der anderen Spur reinzutanzen. Eure eigenen schlechten Gewohnheiten haben euch möglicherweise nicht selbst geschadet, veranlassen eventuell aber andere zu Zusammenstößen.

Zickzack-Tanzen ist streng verboten, genauso wie den Raum abzuschneiden. In Buenos Aires werdet ihr, falls ihr den Raum schneidet wie mit einer Kettensäge, für üble Leute gehalten, egal wie elegant oder musikalisch ihr seid.

1. Es gibt keinen Grund, in einem Salon zu überholen. Überholen ist schlechtes Benehmen.

2. Ihr dürft nicht den Fluss für mehr als ein paar Sekunden stoppen. Andernfalls wird das Paar hinter euch angestiftet, Euch zu überholen, Spuren zu wechseln und Verletzungen anderer zu riskieren.

3. Bleibt in Eurer Spur! Falls Ihr diagonal zur Tanzrichtung tanzt, verlangt ihr ja schon, dass man in Euch reintanzt. Oder, falls ihr euch plötzlich vor ein anderes Paar bewegt, veranlasst ihr sie, andere zu verletzen Nur weil euer Partner nicht verletzt wird, heißt das nicht, dass nicht zwei andere Paare hinter Euch zusammenstoßen aufgrund Eurer schlampigen Flächenübersicht.

4. New York hat einen schlechten Ruf bzgl. der Flächenübersicht. Wir stehen alle in der Verantwortung, das zu ändern. Unser aller Achillessehnen werden dankbar sein.

5. Seid extrem vorsichtig, wenn ihr Boleos, führt oder ausführt. Paare können wirklich verletzt werden. Falls Euch ein hoher Boleo geführt wird, habt ihr trotzdem die Möglichkeit, ihn klein und niedrig auszuführen. Falls Ihr einen hohen Boleo führt, seid sicher, keinen anderen zu berühren.

„Stade“ Milonga

„Stade Milonga“ am Freitag, den 7. April 2017

„Die Sprache ist die Quelle aller Missverständnisse“ (Antoine de Saint-Exupery).

Am 7. April veranstalten wir eine „stade Milonga“, eine Milonga ohne Worte, ganz auf das Tanzen konzentriert, ohne Multi-Tasking, Klatsch und Tratsch, Small-Talk, Statements, Witze oder andere verbale Textbeiträge.

Ob wir dann die Sänger auch Schweigen lassen, wissen wir noch nicht. 😉

Und eine kleine Überraschung gibt’s obendrauf zur Einstimmung.

 

Kommuniziert wird natürlich trotzdem, nur auf anderem Wege… 🙂

Wir hören ruhige Musik, kurze Stille zwischen den Tango-Stücken, das Scharren der Füße auf dem Boden, … wir könnten hier noch viel hinschreiben, aber, wir wissen selber nicht, wie es wird! Es ist die erste stade Milonga, die wir erleben und die wir veranstalten.

 

Schau`n wir mal, wie uns das gelingt, wie uns das gefällt, was das bringt, ob wir es wiederholen?

Vielleicht ist es eine Schnapsidee, ein genialer Einfall, die ganz große und tiefe Erfahrung, bloß pure Langeweile und nicht auszuhalten?

Wer weiß ?

Wir sind gespannt auf etwas Neues, ein kleines Experiment mit euch allen! Und es dauert nur gute 2 Stunden…..

 

Wem das hier zu wenig Info ist, der kann gerne noch etwas lesen und findet im WWW mehr tiefsinnige, energetische, spirituelle, bedeutungsschwangere, vollmundige, emotional aufgeladene Informationen, als wir hier schreiben können.

 

In Kürze:

Datum: Freitag, 7. April 2017

Einstimmung: 21 Uhr mit Begrüßung und kleiner Überraschung

Tanzbeginn: 21:30 Uhr

Ende: 24 Uhr

Eintritt: 5,- Euro

Ort: Herzog Georg Stuben in Burghausen

Das große Valentins Amüsement 2017

Ein letzter Tango

Live: ab 19 Uhr Quinteto Beltango
Fr, 17. Februar 2017, 19:00 Uhr

Burghausen, Anker Kino Burghausen

 

Veranstaltungsort

Anker Filmtheater
Stadtplatz 41
84489 Burghausen

Eintritt: Lichtspielkarten 14 € (Donnerstag und Freitag)

Film: Ein Letzter Tango

Ein Letzter Tango (2016, Regie: German Kral) Dokumentarfilm über das berühmte Tangotänzer-Paar Maria Nieves Rego und Juan Carlos Copes.
„Ein letzter Tango“ ist eine emotional berührende und visuell beeindruckende Liebeserklärung an den Tango, die Leidenschaft und das Leben. Vor allem aber ist es die Liebesgeschichte der beiden berühmtesten Tangotänzer der Geschichte: María Nieves (78) und Juan Carlos Copes. Nahezu ein halbes Jahrhundert haben sie miteinander getanzt, sich geliebt, gehasst, getrennt und wieder vereint. Kein anderer Mann tanzte wie Juan, keine andere Frau wie María. Bis er sie eines Tages für eine 25 Jahre jüngere Frau für immer verlässt… Erst heute, fast am Ende ihres Lebens, sind María und Juan bereit ihre Geschichte zu erzählen: von ihrer Liebe, ihrem Hass und ihrer Leidenschaft.

ValentinsBallNacht

Sa, 18. Februar 2017, 20:00 Uhr

Burghausen, Stadtsaalgebäude Burghausen

heuer mit Livemusik vom Feinsten: 

Quinteto Beltango – www.beltango.com
ist das erste und bisher einzige Tango-Orchester Serbiens. Beltango wurde 1998 gegründet und ist das einzige europäische Tango Orchester, das vom argentinischen Kultusministerium eingeladen wurde, um auf dem renommiertesten Tango Festival in Argentinien: „World Tango Festival- Buenos Aires 2007“ aufzutreten. Das Quintett tritt weltweit auf den wichtigsten Festivals auf und begeistert Tänzer und Publikum mit seiner leidenschaftlichen Spielweise. Jeder der Musiker ist ein Virtuose, sie spielen auf höchstem Niveau – ein Muss für jeden Tangotänzer und -Liebhaber!

 

Jenseits aller Klischees gelingt es den Musikern, eine musikalische Brücke zwischen ihren eigenen Wurzeln, den traditionellen Tangos aus Argentinien und dem Tango Nuevo von Astor Piazzolla zu schlagen.
Beltango spielt auf internationalen Tangofestivals in Argentinien, Frankreich, Schweden, Finnland, Dänemark, Schweiz, Italien, Griechenland, Malta, Österreich, Polen, Türkei, Slowenien, Ungarn, Bulgarien, Slowakei, Kroatien, Bosnien & Herzegowina, Mazedonien, Montenegro.

Eintritt: Karten gibts ab 17. Dezember 2016, 9:00 Uhr
Platzkarten im Ballsaal 30,00 €
Flanierkarte 18,- €

Karten:
Bürgerhaus Burghausen 08677/ 97 400
Burghauser Touristik 08677/ 887 140
Alle Vorverkaufsstellen von Inn- Salzach -Ticket:
www.inn-salzach-ticket.de/vorverkaufsstellen