One Comment

  1. Gunter

    sehr interessante Übersetzung in den Untertiteln:

    im argent. Tango sind die „Truhen“ nah beieinander (nicht die Hüften wie beim Ballroom-Tango). Kein Wunder, dass es da immer wieder Verletzungen gibt, wenn die Tänzer ihre sperrigen Möbel auf die Tanzfläche mitschleppen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.